Für das Klima von Kopenhagen nach Paris

Radelnde Klimaaktivisten fahren durch Münster – Demo am Montag

Themengebiet:
Klimawandel

Münster, 23.11.15: Auf der Protest-Radtour von Kopenhagen zur Klimakonferenz in Paris machen die Klima-AktivistInnen von Cooperide einen Zwischenstopp in Münster und veranstalten am Montagabend um 18:00 gemeinsam mit Greenpeace Münster eine Demonstration für ambitionierte Klimapolitik in der Münsteraner Innenstadt. Die Demonstration startet um 18:00 vor dem Münsteraner Rathaus und endet am gleichen Ort mit einer Mahnwache und Redebeiträgen. Die TeilnehmerInnen hellen die Veranstaltung mit Kerzen und Laternen auf. Es wird mit ca. 100 TeilnehmerInnen gerechnet.

„Wir stehen an einem Scheideweg“, so Martin Drees von Greenpeace Münster. „Wir brauchen ein funktionierendes Konzept, um das 2-Grad Ziel der Vereinten Nationen nicht zu verfehlen. Wenn wir daran scheitern, dann sind die Folgen schrecklich. Extreme Wetterlagen, der Anstieg des Meeresspiegels und der Rückgang landwirtschaftlicher Nutzfläche werden Millionen Menschen in die Armut führen und große Migrationsbewegungen hervorrufen. Wir wollen heute ein Zeichen für eine ambitioniertere Klimapolitik setzen, damit diese schlimmen Folgen des Klimawandels zumindest gemildert werden.“

Die Klima-AktivistInnen von Cooperide sind am 14.11. in Kopenhagen gestartet und wollen am 5.12. in Paris enden. Die Reise bewältigen sie die ganze Strecke über mit dem Fahrrad. Unterwegs besuchen sie viele Städte und planen gemeinsam mit lokalen Umweltgruppen Kundgebungen, Mahnwachen und Vorträge, um auf die Klimakonferenz aufmerksam zu machen und um für mehr Klimaschutz zu protestieren.

Weitere Infos über Cooperide: www.cooperide.org