Allwetterzoo wird plastiktütenfrei – Presseaktion am 4.2.

Wichtiger Schritt für Greenpeace-Kampagne „Münster plastiktütenfrei“

Themengebiet:
Umwelt & Wirtschaft

Münster 4.2.: Am Donnerstag, den 4.2., um 10:45 treffen sich Vertreter von Greenpeace Münster und vom Allwetterzoo am Haupteingang des Zoos, um gemeinsam den Abschied des Zoos von Plastiktüten bekannt zu geben. Die Greenpeace Vertreter posieren mit dem Zoodirektor Dr. Thomas Wilms und anderen Repräsentanten des Zoos mit dem Logo der Greenpeace-Kampagne „Münster plastiktütenfrei“. Der Zoo hat sich entschlossen, bei der Greenpeace-Aktion mitzumachen und möchte künftig keine neuen Plastiktüten mehr einkaufen. Bisher wurden Plastiktüten im Pferdemuseum und am Fotoautomaten rausgegeben; bald wird dort die letzte Plastiktüte über den Tresen gehen. Wenn das der Fall sein wird, bekommen beide Läden den Greenpeace-Aufkleber mit dem Kampagnenlogo. Die bereits plastiktütenfreien Geschäfte im Zoo bekommen ihn schon am Donnerstag.

„Wir sind froh, dass der Zoo sich entschlossen hat, keine neuen Plastiktüten mehr zu beschaffen. Darüber hinaus hoffen wir, dass es dem Zoo gelingt, die Besucherinnen und Besucher für das Thema zu sensibilisieren. Wenn diese weniger Plastiktüten und andere Einwegverpackung verbrauchen, freut uns das sehr.“, so Lukas Reinhardt, Pressesprecher von Greenpeace Münster.

Der Zoodirektor Dr. Thomas Wilms ergänzt: „ Die Greenpeace Kampagne „Münster plastiktütenfrei“ ist eine tolle Sache. Durch die Einsparung von Plastiktüten und anderem Plastikmüll können viele Tiere gerettet werden. Wir vom Allwetterzoo leisten jetzt unseren Beitrag, indem wir keine neuen Plastiktüten anschaffen und unser Publikum auf das Thema aufmerksam machen.“

Die Kampagne „Münster plastiktütenfrei“ wurde im August 2015 von Greenpeace Münster ins Leben gerufen und wird von 9 anderen Münsteraner Umweltgruppen unterstützt. Bisher beteiligen sich gut 20 Geschäfte in Münster an der Aktion.