Viertelfest 2013

Media

Münster, 13. Juli – An einem wunderbar sonnigen Tag fand in Münster rund um das Cinema an der Warendorferstr. das beliebte Viertelfest statt. Zahlreiche Besucher schlenderten durch ihr buntes Viertel und erfreuten sich an Musik, Tanz und Infoaktionen. Neben dem vegetarischen Grillstand des Veggie-day's ist Greenpeace Münster mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch gekommen. Wir informierten auf kreative Art und Weise zu den Themen Wald und Arktis. Während die Einen am Treemember-Spiel ihr Erinnerungsvermögen unter Beweis stellen konnten, verwandelten wir die Kleinsten an unserem Arktis-Schminkstand in kleine Eisbären.

Beim Treemember-Spiel war es die Aufgabe Baumpaare bestehend aus Früchten und zugehörigen Baumrinden zu finden. Wer die meisten Paare fand, gewann das Spiel und konnte sich aus Preisen wie Buttons, Poster und Musik-CDs etwas aussuchen. Das Spiel stand im Zeichen der alten Buchenwälder, die in Deutschland geschützt werden müssen, da sie als heimische Arten den besten Grundstock für deutsche Urwälder sind. Die geschminkten Eisbär-Kinder wurden zu Botschaftern für den Erhalt der Arktis. Denn der Bereich der „hohen“ Arktis ist der letzte Rückzugsort für z.B. Eisbären. Der Bereich oberhalb des nördlichen Polarkreises ist schon jetzt von Shell, Gazprom und Anderen durch Ölplattformen erschlossen. Für die Einrichtung eines Schutzgebietes „Hohe Arktis“ sammelten wir Unterschriften genauso wie für den Erhalt der Buchenwälder.

Unsere Fachgruppe zum Thema Landwirtschaft klärte auf über das ungewöhnlich hohe Bienensterben, Pestizide und industrielle Landwirtschaft. Auch hier konnten sich interessierte Besucher mit ihrer Unterschrift für ein sofortiges, europaweites Verbot der bienengefährlichsten Agrargifte einsetzen. Das rege Interesse und die kreative Teilnahme waren für uns alle ein Gewinn. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.