TTIP Aktion abgesagt

Media

Dieses wunderschöne Bild ist heute im Garten des Münsteraner Umwelthauses entstanden. Eigentlich wollten wir heute mit einer Kanudemo auf dem Kanal unseren Unmut über TTIP zum Ausdruck bringen. Doch eine akute Unwetterwarnung machte uns einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen sind wir in munteren Zweiergruppen durch die Stadt geschwärmt und haben durch direkte Gespräche mit den Passanten unsere Meinung in die Öffentlichkeit getragen und fleißig Unterschriften gesammelt. Übrigens: Entgegen einer Falschmeldung der WN gibt es morgen am Sonntag den 26.7. keine TTIP-Aktion am Kanal.

TTIP bedroht unsere Lebensgrundlagen und gibt Konzernen mehr Macht, ökologische Regulierungspolitik aufzuweichen. Es wird häufig argumentiert, dass TTIP viele Arbeitsplätze schaffe und die Wirtschaft stärke. "Umwelt oder Wirtschaft" lautet hier das Credo. Negative wirtschaftliche Auswirkungen auf Entwicklungsländer durch Verlust von Marktanteilen werden in der Diskussion so gut wie nie angeführt. Der Abbau ökologischer Standards und die Hemmung ambitionierter Umweltpolitik behindern langfristig eine gesunde wirtschaftliche Entwicklung. Denn um gesund und nachhaltig wirtschaften zu können, braucht es eine gesunde Umwelt. Eine gesunde Umwelt und eine nachhatlige Wirtschaft müssen Hand in Hand gehen. Es wäre fatal, wenn TTIP seinen Teil dazu beiträgt, dass kurz- bis mittelfristige Gewinnmaximierungsinteressen die Lebens- und Wirtschaftsgrundlage unserer Gesellschaft nachhaltig schädigen. Denn das hilft langfristig weder der Wirtschaft, noch der Umwelt und den Menschen.

Tags