Gegen PFC in Outdoorbekleidung

Media

Zahlreichen Studien und vielen Beispielen der Konkurrenz wie es besser geht zum Trotz will Mammut, ein Hersteller von Outdoobekleidung, nicht auf die gefährlichen PFCs verzichten. Wie besuchten einen Outdoorladen um unseren Protest Kund zu tun.

Münster, 30. 1. 2016 – Für giftfreie Outdoor-Produkte der Marke Mammut protestierten heute Greenpeace-Aktivisten in Münster und in vielen anderen Städten. Im Outdoorgeschäft Trekking König kennzeichneten die Umweltschützer Mammut-Artikel mit Etiketten, welche ein skelettiertes Mammut zeigen. Es trägt die Aufschrift „mit gefährlicher Chemie“. Neuerliche Tests zu per-und polyfluorierten Chemikalien (PFC) in Outdoor-Produkten im Auftrag von Greenpeace hatten bei Artikeln des Schweizer Konzerns hohe Werte dieser Stoffe nachgewiesen.

Insbesondere bei der Produktion vieler Produkte werden PFC in größeren Mengen freigesetzt, dabei zeigten Studien bei Tierversuchen auf, dass diese krebserregend sind. Einige Substanzen dieser Klasse beeinflussen das Hormonsystem und schaden dem Fortpflanzungssystem.  Zahlreiche Wissenschaftler plädieren für den Ersatz dieser Stoffe, da sie nicht in die Umwelt gelangen sollten. Darüberhinaus weisen sie eine hohe Lebensdauer in der Umwelt auf und sind so flüchtig, dass auch in den entlegensten Regionen der Erde nachgewisesen werden konnten, zum Beispiel im Gewebe von arktischen Eisbären.

Dabei beweisen eine Reihe von Hersteller von Sport und Outdoorbekleidung, dass ein Verzicht gut machbar ist, denn Ersatz steht zur Verfügung. Jüngst anlässlich einer Pressekonferenz von Greenepace auf der ISPO in München gab das Label Paramo eine Selbstverpflichtungserklärung ab. 

Nachdem die Aktivisten in Münster einige Jacken mit den Etiketten versehen hatten, versuchten sie auch den zuständigen Mitarbeiter von der Notwendigkeit gegen den Einsatz von PFCs zu überzeugen. Auch wenn die Etikettierung nur wenige Minuten dauerte, hatten sie doch einen konstruktiven Dialog und ein klares Signal an Mammut zur Folge: Der Ausstieg ist "(K)eine Mammut-Aufgabe"

Auch Sie können Mitmachen:

Vielen Dank!

 

© C.Weber, Greenpeace Münster

Publikationen

Weiterführende Links

Der Produkttest auf Greenpeace.de
Unsere Presseerklärung zu unserem Protest vor Ort
Zum Thema auf Greenpeace.de

Tags