Es war einmal vor langer Zeit..

Media

Der Münsteraner Veggietag erblickte das Licht der Welt vor 5 Jahren, seitdem ist viel passiert. Damals wie heute sind die ökologischen Probleme, die mit der industriellen Fleischproduktion einhergehen, eine wesentliche Antriebsfeder für die Mitstreiterinnen und Mitstreiter desVeggietags. Besonders die schlechte Klimabilanz und der hohe Ressourcenverbrauch stechen hierbei hervor.
 
 
Die industrielle Tierhaltung benötigt enorme Mengen an Tierfutter, Energie und landwirtschaftlicher Nutzfläche und produziert neben den ökologischen Folgen auch soziale Missstände: Der enorm hohe Import von Futtermitteln aus Schwellen- und Entwicklungsländern führt vor Ort zu steigenden Preisen für Grundnahrungsmittel, was vor allem die Ärmsten trifft.
 
 
Der Münsteraner Veggietag hat einen Teil dazu beigetragen, genussvolles Essen und und ökologisch-soziale Aspekte zu vereinbaren. Ein wichtiger Beitrag zur Entstehungsgeschichte, an der auch Greenpeace Münster einen Anteil hatte, ist hier zu finden.

 

Tags