Aktionsschiff Beluga II

Media

Informationen über Meeresschutz

04.10.2011, Münster – Erstmals bekam die Stadt aus dem Münsterland Besuch eines Greenpeace Aktionsschiffes, der Beluga II. Im Rahmen des aktuellen Projektes „SOS – Rettet unsere Meere“ der Umweltorganisation hatte das 34 Meter lange Schiff im Hafen von Münster angelegt. Kleine und große Umweltfreunde hatten die Chance die Beluga aus Hamburg zu besichtigen und damit auch einen Einblick in die Arbeit von Greenpeace zu gewinnen.

Während sich die aktuelle Greenpeace Kampagne zur Rettung der Meere in der Nordsee damit befasst gezielt größere Felsbrocken zu versenken um den natürlichen Lebensraum vieler Meerespflanzen- und Tiere vor zerstörerischen Grundschleppnetzen der Fischerei zu schützen, bekamen die Besucher bei den nachmittäglichen Führungen die Möglichkeit, sich symbolisch an der Aktion zu beteiligen, in dem sie ihre Unterschrift auf solche Natursteine setzten.

Seit 2008 wurden insgesamt rund 320 Steine versenkt und wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen bereits, dass sich seitdem wieder Muscheln, Moostiere, Krebse und verschiedene Fischarten angesiedelt haben. Somit können sich in den Meeresschutzgebieten die Fischbestände wieder erholen.Wie dringend dies ist, zeigt sich darin, dass mittlerweile ca. 90% der europäischen Fischbestände gefährdet und überfischt sind!

Auch Kinder sendeten ein deutliches Signal an die Poltik, dass Meeresschutz besonders für die nachfolgenden Generationen wichtig ist, indem sie Holzfische bemalten oder an einem Magnet – Angelspiel teilnahmen und somit ihre Solidarität zu der Greenpeace Kampagne bekundeten.

Tags