Tierleid

Media

Greenpeace Münster hat als Aktionsbündnis „Gentechnikfreie Stadt Münster“ ein Video zum Thema Tierleid produziert. Wir warnen vor den Gefahren der Massentierhaltung in der industriellen Agrarwirtschaft. Die Tiere müssen leiden, Gen-Soja von Übersee wird verfüttert und Antibiotika werden allen Tieren im Stall verabreicht. Greenpeace Münster setzt sich für ökologische und artgerechte Tierhaltung ein, denn die Nutztierhaltung aus der industriellen Landwirtschaft trägt zu 14% zum Klimawandel bei, Regenwälder werden für Gen-Futter und Weiden abgeholzt, die Artenvielfalt nimmt ab und multiresistente Keime treten vermehrt auf. Die Überdüngung mit Gülle belastet die Böden und verschmutzt unsere Gewässer. Weniger oder kein Fleischkonsum dient der Umwelt, dem Klima und der eigenen Gesundheit.
 
 Hier der Link zum Youtube-Video.
 
Weitere Informationen zum Thema findet man außerdem hier.
 
 
Auf Facebook teilen