Massentierhaltung-Billigpreise

Media

Münster, 03.09.2017 – Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen tummeln sich Jung und Alt auf dem Biohof von Lütke Jüdefeld. Das Familien-Umweltfest bietet viel: Spiele und Darbietungen für Kinder, Informationen von zahlreichen NGOs rund um das Thema Umwelt sowie leckere Speisen und Getränke aus ökologischer Produktion.
 Auch die Greenpeacegruppe Münster ist als Aktionsbündnis „Gentechnikfreie Stadt Münster“ vertreten. Kinder dürfen verschiedene heimische Obst- und Gemüsearten ertasten und erraten. Erwachsene können Postkarten an Lidl unterschreiben. Damit wenden sie sich gegen die Massentierhaltung und die Billigpreispolitik bei dem Discounter.


Discounter fördern mit Billigpreisen Ausbeutung der Tiere und Raubbau an der Umwelt


Die Agrarindustrie setzt vor allem auf industrielle Massenproduktion zu möglichst billigen Preisen. Der niedrige Preis hat massive Auswirkungen auf die Produktionsstandards, da die Bauern dann weniger Geld für gute Tierhaltung zur Verfügung haben. Laut einem Rechtsgutachten, das Greenpeace in Auftrag gegeben hat, werden über 90 Prozent der Schweine in Deutschland rechtswidrig und nicht artgerecht gehalten. Die Massentierhaltung verursacht zudem große Mengen Gülle, die das Grundwasser so stark verschmutzen, dass die EU die Bundesregierung bereits vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt. „Die Folgen der Billigpreispolitik von Discountern wie Lidl sind fatal. Das ist Raubbau an der menschlichen Gesundheit, den Tieren und der Umwelt“, sagt Brigitte Stork. „ Ein Umdenken in der Agrarindustrie und im Einzelhandel ist dringend erforderlich.“ Auch der Verbraucher kann durch sein Konsumverhalten viel bewirken.

Unsere Forderungen an Lidl:

  • Kennzeichnen Sie Tierhaltung und Herkunft auf allen Fleischprodukten.
  • Verpflichten Sie sich, in Zukunft nur noch Fleisch aus tiergerechterer und umweltschonender Produktion zu verkaufen.
  • Entwickeln Sie einen Aktionsplan für eine bessere Produktion des gesamten Sortiments an Frischfleisch – angefangen mit Schweinefleisch.

 

Weiterführende Links

Protestieren Sie online für mehr Tierwohl
Rechtsgutachten zur konventionellen Schweinemast

Tags